Monthly Archives: Juli 2010

Große Hirschenstein Runde

Diese Hirschensteinrunde ist wohl die schönste Runde, die man im Bereich St. Englmar machen kann. Da ich neben der schönen Aussicht auf den wunderbaren Gipfel des Bayerischen Waldes auch gerne ein paar Höhenmeter radle, beginne ich meine Tour in Schwarzach, also ganz unten bei der Autobahn A3 Regensburg-Passau. Die ersten 400 Hm geht es auf einer steilen Teerstraße bis Grandsberg. Natürlich kann man hierher auch mit dem Auto fahren und die Tour von hier aus beginnen.

Von Grandsberg geht es über den „Schuhfleck“ weiter auf dem Schotterweg, der im Winter die Verbindungsleupe zur Hirscheinsteinleupe darstellt. Wenn man den Hauptwanderweg erreicht hat, geht es in auf einer breiten Forststraße bis zum Knogel, dem ersten Gipfel, der mit einer schönen Bank zum Pause machen einlädt. Weiter geht es auf einer sehr steilen Abfahrt Richtung Westen, der unten in eine Forststraße Richtung St. Englmar mündet. Von St. Englmar aus folgt man dem Rundweg (4) um den Pröller bis zur Viechtacher Hütte, um dann dem steilen Aufstieg zum Pröller Gipfel zu folgen. Nach einer schnellen Abfahrt beginnt der Aufstieg zum Predigtstuhl, der mit einer Teerstraße beginnt. Danach folgt man dem Hauptwanderweg bis zum Hirscheinstein. Über den Rauhen Kulm beginnt dann die Abfahrt nach Kalteck und der Aufstieg wieder hoch zum Schuhfleck.

Höhenprofil: